Landschildkröten

Galerie

Testudo hermanni boettgeri - Testudo marginata

Home

Griechische Landschildkröten

Jungtiere

Breitrandschildkröten

Jungtiere

Gehege
& Schildkrötensicht
Jungtiergehege
Nachzuchten im Jungtiergehege
Bau Babygehege
Inneneinrichtung
altes Babygehege
Babygehege
Schlüpflinge im Gehege

Gewächshaus 1

Gewächshaus 2

Gewächshaus 3

Frühbeet

Ernährung

Futterpflanzen

Paarung

Eiablage Griechen

Eiablage Marginata

Schlupf

Schlüpflinge

"frische" Schlüpflinge der letzten Jahre

Naturbrut

Schlupf nach 121 Tagen im Ei

Winterstarre

Winterstarre Ende

Terrarium

Haltung

abzugeben

Bücher

Videos

Forum

Gästebuch

Züchterliste

EU-Bescheinigung

Tierbestandsmeldung

Links

Wissenswertes

Kontakt

Banner

Impressum

Alle hier aufgeführten Wildkräuter enthalten wesentlich mehr Vitamine, Mineralien und Spurenelemente als die herkömmlichen Blattsalate wie z.B. Kopfsalat. Sie sind als Schildkrötenfutter und tlw. auch für uns als Salate und Heilpflanzen geeignet.

Akelei

Brennessel Breitwegerich

akelei_1.jpg (24457 Byte)

Brennessel_1.JPG (11611 Byte) Breitwegerich_1.JPG (21194 Byte)

homöopathisch: Nervosität, Menstruationsstörungen

Glykoside, Flavonoide

harntreibend

Harnwegsentzündungen

Mineralstoffe, Amine, Sterolene, Triterpene,  Brennhaare: Histamin, Serotonin, Acetylcholin

hoher Eisengehalt, viel Vitamin C, Kieselsäure, Magnesium, Kalium, Silicium,

Vitamin C steigert die Eisenaufnahme

Schleimstoffe und wirkt beruhigend und heilungsfördernd bei Entzündungen (Haut- und Atemwege). 

Alantoin, Alkaloide, Bittere Glykoside, Gerbstoff, Salizylsäure

Ehrenpreis Fette Henne Gänseblümchen
Ehrenpreis.JPG (23969 Byte) Fette Henne.JPG (17978 Byte) Gaensebluemchen_1.JPG (25043 Byte)
Verdauungsstörungen, Hautleiden

Iridoidglykoside, Flavonoide, organische Säuren, Gerbstoffe, Triterpene, Sitosoterol

Zu Heilzwecken kann die frische Pflanze und der Preßsaft  zum Blutstillen und zur Wundheilung verwendet werden. 

Flavonoide, Arbutin, Hydrochinon, organische Säuren, Schleimstoffe, Piperidinalkaloide

Wunden, Prellungen, Verstauchungen, Husten

Triterpensaponine, Flavonoide, Polyine, äthereisches Öl

Gänsedistel Gänsekresse Giersch
Kohl-Gaensedistel.JPG (29520 Byte) Gaensekresse.JPG (20144 Byte) Giersch_1.JPG (14055 Byte)
Fieber, Kurzatmigkeit,
menstruationsfördernd,
Hautentzündungen

Taraxasterol, Eisen, Vitamin C

Kreuzblütler harntreibend, krampflösend, entzündungshemmend, leicht zusammenziehend
Golliwoog Hibiskus

Hirtentäschel

Golliwoog_1.JPG (18390 Byte) Hibiskus.jpg (22248 Byte)

Hirtentaeschel_1.JPG (13953 Byte)

Calcium

durstlöschend, abführend,
antibakteriell, krampflösend

Fruchtsäuren, Anthocyane, Flavonoide, Phytosterole, Schleim

blutstillend, Durchfall, Harnblasenentzündung

Flavonoide, Aminosäuren, Campher, Glucosinolate, Saponine

Johanniskraut Kapuzinerkresse Klatschmohn
Johanniskraut_1.jpg (20876 Byte) Kapuzinerkresse.JPG (12930 Byte) Klatschmohn.JPG (11924 Byte)
Antidepressivum, wundheilend, abschwellend, adstringierend,
antibakteriell, beruhigend,
 entzündungshemmend

Hyperforin, Flavonoide: (Hyperin, Rutin), ätherisches Öl, Gerbstoffe

antibiotisch, harntreibend, fördert Gallenfluss

Bronchitis, Erkältung, Halsentzündung, Harnwegsentzündung, Pilzinfekton

Senfölglykoside, Vitamin C

Der Milchsaft enthält schwach giftiges Alkaloid und befindet sich hauptsächlich in den fleischigen Wänden der Samenkapseln. Der Alkaloidgehalt ist sehr gering. Die Samenkörner hingegen sind völlig ungiftig.
Klee Knoblauchsrauke Labkraut
Weissklee_1.JPG (19589 Byte) Knoblauchsrauke_1.JPG (12811 Byte) Labkraut_1.JPG (23484 Byte)
Appetitlosigkeit,
Gicht,
Rheuma,
Wechseljahrsbeschwerden
stoffwechselanregend,  antiseptisch

Senfölglycosid Sinigrin, ätherisches Öl, Spuren herzwirksme Glycoside 

harntreibend, adstringierend, entzündungshemmend

Ekzeme, Hautunreinheiten,
Atemwegserkrankungen, Schlafstörungen

Flavonoide, Gerbstoffe, Iridoidglykoside

Löwenzahn Luzerne Nachtkerze
Loewenzahn_1.JPG (18810 Byte) Luzerne_1.JPG (16438 Byte) Nachtkerze_z.JPG (28995 Byte)
 galletreibend, harntreibend, eisenhaltig, 

Ekzeme, Verdauungsbeschwerden

Sesquiterpenlactone. Triterpene, Kalium,  Inulin (Wurzel)

Schmetterlingsblütler

Mineralstoffe, Vitamine

Ekzeme

Öl (Samen), Linolsäure, Gamma-Linolensäure

Spitzwegerich

Storchschnabel Taubnessel

Spitzwegerich_1.JPG (22437 Byte)

Storchschnabel.JPG (16125 Byte) Taubnessel_1.JPG (14443 Byte)

harntreibend, schleimlösend, wundheilend, blutstillend, leicht antibakteriell, adstringierend

Kaltauszug - Insektenstiche, Wundheilung, steigert Abwehrkräfte Atemwegserkrankungen, Magen-Darmstörungen

Iridoidglykoside (Aucubin), Schleimstoffe, Gerbstoffe, Saponine, Flavonoide, Mineralstoffe

Blutungen, Durchfall,
Ekzeme, Schleimhautentzündungen

adstringierend,, antiseptisch, entzündungshemmend

Ferualsäure, Rutin, Kaffeesäure, Kämpferol, Quercertin, Gallo- und Ellagitannine

krampflösend, schleimlösend, antimikrobiell

Saponine,  Schleim, Gerbstoffe, Glycoside

Vogelmiere Vogelwicke Wegwarte
Vogelmiere_1.JPG (17063 Byte) Vogelwicke.JPG (14559 Byte) Wegwarte_1.JPG (19587 Byte)
Hautirritationen und juckende trockene Hautausschläge

 Rutin, Mineralien (viel Vitamin C,  Eisen)

Hülsenfrüchtler

Wurzel: leicht harntreibend,  schwach abführend, appetitanregend

Inulin (Wurzel), Bitterstoffe, Glycoside

Wiesenkerbel Wilde Malve Zaunwinde
Wiesen-Kerbel.JPG (18782 Byte) Wilde_Malve_1.JPG (22877 Byte) Zaunwinde.JPG (18112 Byte)
Doldenblütler

Bitterstoffe, ätherisches Öl

nur Gelegentlich

Schleimhautreizungen, Reizhusten, Ekzeme

leicht adstringierend u. entzündungshemmend

  Schleimstoffe, Gerbstoffe, Flavonoidsulfate      

 herzwirksame Glycoside, die stark abführend wirken, sowie Gerbstoffe. Sie gelten als alte Heilpflanzen.

 

Ackerstiefmütterchen

Bärlauch Beinwell (gelegentlich füttern)
entzündungshemmend, schleimlösend

Trockener Husten, Hautprobleme,
Pickel

Saliciysäure, Schleimstoffe, Favonoide, Gerbstoffe, hämolytisch wirksame Peptide

Appetitlosigkeit,
Verdauungsschwäche, Bluthochdruck,
Arteriosklerose

Allicin, Vitamin C, Ätherisches Öl, Senfölglycoside, viel Eisen u. Vitamin C

Wurzel: wundheilend, entzündungshemmend

Prellungen, Wunden, Rheuma

Alantoin, Schleimstoffe, Alkaloide, Gerbstoffe, Triterpene

Berufskraut Bocksbart Borretsch
Blutungen, Entzündungen: Magen, Darm, Galle

ätherisches Öl mit Lemonen, Gerbstoffe

Inulin, Phytosterole

Leber- u. Gallenstörung

Das Öl der Borretschsamen enthält wesentlich mehr Gamma - Linolensäure als die Nachtkerzen-Samen. Es eignet sich deshalb besonders gut zur Pflege von sensibeler, leicht reizbarer Haut z.B. bei  Neurodermitis.
Braunelle Brombeere (Blatt) Esparsette
Magen- Darmkatharren, äußerliche Entzündungen

Gerb- und Bitterstoffe

adstringierend

Durchfall, Schleimhautentzündungen

Gerbstoffe: Gallotannine, Ellatagitannine, Flavonoide

eisenhaltig, Vitamine, Mineralstoffe, Kupfer, Provitamin A

Schmetterlingsblütler
Franzosenkraut (Knopfkraut) Frauenmantel Glockenblume
homöopahtisch: Grippale Infekte stark astringierend, blutstillend

Erkältung, leichter Durchfall, Kopfschmerzen,
Menstruationsbeschwerden,
Wunden

Gallotanine, Flavonoide, Spuren Salycilsäure

Die Glockenblume gehört zur Familie der Glockenblumengewächse.
Huflattich Hundsose Kamille
reizlindernd, entzündungshemmend

Mund- u. Rachenentzündungen, Atemwegserkrankungen

Schleimstoffe, Inulin, Gerbstoffe, Flavonoide, Alkaloide

Hagebutten: schwach harntreibend, mild abführend, Vorbeugung von Erkältungen

Vitamin C und A, Pektine, Fruchtsäuren, Gerbstoffe, Carotinoide, Proteine, fettes Öl

antiseptisch, entzündungshemmend  krampflösend 

Haut- u. Schleimhautentzündungen, Magenbeschwerden, Atemwegsreizungen

Flavonoide, ätherisches Öl

Kratzdistel Leinkraut Lichtnelke
Korbblütler abführend,  hantreibend

Flavonoidglykoside

Nelkengewächs
Lungenkraut Mariendistel Pfennigkraut
Husten, Bronchitis, Erkältung,
Durchfall, Wunden

Schleimstoffe, Flavonoide, Kieselsäure

in der Frucht: Silymarien (Flavonoid), fettes Öl,                   im Kraut: Flavonoide, Triterpene, Polyine, Phythosterole

schützt, stärkt und entgiftet die Leber (Silymarien)

chronische und akute Lebererkrankungen

Blutungen,Durchfall,
Ekzeme,Erkältung, Husten,
Magen- Darmbeschwerden,
Rheuma, Wunden,
Pimpinelle Pippau Platterbse
adstringierend, blutstillend,
schweißtreibend

Mundschleimhautentzündung,
Verdauungsschwäche, Blasensteine,
Hautprobleme

Vitamin C, Gallussäure, Gerbstoff, Gerbsäure, Kampferol

Korbblütler Die Platterbse gehört wie die "Lupine" zu den Leguminosen, den stickstoffsammelnden Pflanzen.
Ringelblume Schafgarbe Scharbockskraut
entzündungshemmend, antiseptisch, wundheilend, krampflösend, anregend auf Verdauung, stoffwechselanregend , schweißtreibend, menstruationsfördernd

Flavonoide, Saponine, Triterpene, ätherische Öle, Gerbstoffe, Bitterstoffe

krampflösend, antibakteriell, entzündungshemmend

Menstruationsbeschwerden, Magen- Darmbeschwerden

ätherisches Öl,  Flavonoide, Gerbstoffe

nur gelegentlich und vor der Blüte verfüttern

Vitamin C Mangel,
Hautunreinheiten, Hämorrhoiden (Sitzbad),Warzen, blutreinigend

Vitamin C, Anemonin, Protoanemonin, Saponine, Gerbstoff

Schlüssleblume Sternmiere Stiefmütterchen
entzündungshemmend, krampflösend, schleimlösend, adstringierend

Bronchitis,  Kopfschmerzen

Blüte: Saponine, Flavonoide, Wurzel:  Triterspensaponine, Gerbstoff

Nelkengewächs

Hautkrankheiten, Atemwegserkrankungen, 

Salycilsäure, Phenolcarbonsäuren, Schleime, Flavonoide, Cumarine, Saponine

Stockrose Topinambur Walderdbeere

Husten, Magen- Darmkatarrh, Hautentzündungen

Schleimstoffe, geringe Mengen Gerbstoffe

nur Blatt und Blüten verfüttern

Knolle: Appetidzügler, sehr gut für Diabetiker geeignet

Inulin, sehr nährsoffreiches Gemüse

adstringierend, gegen Durchfall, harntreibend, antirheumatisch, antimikrobiell, antioxidativ, entzündungshemmend

Blatt Gerbstoffe: Ellagitanine, Flavonoide, Ascorbinsäure, ätherisches Öl

Waldziest Wegerich, mittlerer Weide
Lippenblütler Schleimstoffe, Gerbstoffe und Aucubin. Er kann wie die anderen Wegericharten verwendet werden, z.B. bei Insektenstichen, Geschwüren und Verstauchungen. Zerquetschte Blätter können zur Behandlung bei Wunden verwendet werden.  entzündungshemmend, schmerzstillend,
schweisstreibend

Glykosid Salicin, Polyphenole, Salizylsäure, Gerbstoffe, Gerbsäure

 

  Winde, alle  
Beide Arten enthalten in ihren Blättern herzwirksame Glucoside, die stark abführend wirken, sowie Gerbstoffe. Sie gelten als alte Heilpflanzen

nach oben

 

Startseite

T. hermanni boettgeri

T. Marginata

Freilandanlage

Nachzuchten-Gehege

Babygehege

Haltung

Futterpflanzen

Schlupf

Ernährung

Paarung

Eiablage

Terrarium

Gewächshaus

Winterstarre

Bücher

abzugeben

Züchter